Miller Anderson Band

Live At Rockpalast


  • CD
  • Date : 25.03.2011
  • Package : CD Digipack
  • Running Time CD : 1:11:59
  • CD@Shop
  • DVD
  • Date : 25.02.2011
  • Package : DVD Digipack
  • Running Time : 1:23:46
  • Video Format : DVD 9
  • Audio Format : Dolby Digital
  • Regionalcode: 0
  • FSK: 0
  • DVD@Shop

Miller Anderson Band – Live At Rockpalast

MILLER ANDERSON hat auf den größten Bühnen der Welt mit einigen der größten Acts gespielt. In Woodstock brillierte er als Sänger und Gitarrist in der Keef Hartley Band, die direkt vor Santana auftrat. Aufgrund einer unglücklichen Entscheidung des Managements wurde die Performance der Hartley Band damals leider nicht gefilmt.
Er nahm fünf Alben mit Hartley auf, bevor er sein erstes Solo-Projekt „Bright City“ veröffentlichte, gefolgt von “Hemlock”. Dieser Titel wurde auch der Name seiner neuen Band.
Ein paar Jahre später gründete MILLER gemeinsam mit Kim Simmonds und Stan Webb die Band Savoy Brown. In dieser Besetzung wurde das Album „The Boogie Brothers„ veröffentlicht und die drei Musiker tourten mit Deep Purple durch die USA, was in einer Show im ausverkauften Madison Square Garden gipfelte.
In den nächsten Jahren spielte MILLER ANDERSON mit Mountain, The Dukes, T Rex und The Donovan Band, zudem war er seit fünfzehn Jahren Mitglied der Spencer Davis Group.
Im Jahr 2003 lockte ihn Kris Gray wieder ins Studio, um MILLER ANDERSONs erstes Soloalbum seit dreißig Jahren aufnehmen: „Bluesheart“. Dieses Album enthielt zudem einige Gastauftritte von Jon Lord (Deep Purple).
Im Jahr 2008, nachdem MILLER ANDERSON und Kris Gray mit dem Keyboarder Frank Tischer an einem Chris Farlowe-Projekt gearbeitet hatten, war die MILLER ANDERSON BAND geboren und nahm mit Paul Burgess am Schlagzeug das Album “Chameleon” auf.
Nach zwei Jahren solider Tourarbeit mit dem Schlagzeuger Klaus Schenk, nahm die Band eine Live-Doppel-CD auf: „From Lizard Rock“ enthält eine Reihe von Klassikern aus dem Hartley Band-Katalog, wie „Just To Cry“, „Sinnin’ For You“ und „Think It Over“, die auch in diesem Rockpalast-Konzert zu hören/zu sehen sind.

Die Rockpalast Performance, aufgenommen mit dem neuen Drummer Tommy Fischer, war der Höhepunkt von allem, an dem MILLER gearbeitet hatte. Die Band genoss jeden Moment der Show von den ersten Takten von „City Blues“ bis zu den letzten Akkorden des biographischen Rock `n´ Roll-Stücks „Houston“.
Die Bonus Tracks, die hier enthalten sind, waren ebenfalls seit langer Zeit Bühnenklassiker: ein weiterer Hartley Titel vom “Half-Breed”-Album, „Leavin ‘Trunk“ von „Bluesheart“ und „Little Man Dancing“ mit den schlurfenden Füßen von Kris Gray und MILLERs Überleitung zum Blues Klassiker „Spoonful„. Thierry Miguet hat alle drei BonusTracks auf den Tourneen 2009 und 2010 gefilmt.
Diese Rockpalast-Performance ist repräsentativ für die MILLER ANDERSON BAND und die vielen Gesichter und Klänge des Meisters selbst.
Kris Gray, 2011

Player

Tracklisting CD:

Harmonie Bonn, Germany, 19.03.2010
01  City Blues
02  Sinnin’ For You
03  Boogie Brothers
04  I Love To Boogie
05  High Tide And High Water
06  Fallin’Back Into The Blue
07  Just To Cry
08  Think It Over
09  Houston

Bonus-Tracks:
10.  Little Man Dancing
11.  Spoonfull

Tracklisting DVD:

Harmonie Bonn, Germany, 19.03.2010
01  City Blues
02  Sinnin’ For You
03  Boogie Brothers
04  I Love To Boogie
05  High Tide And High Water
06  Fallin’Back Into The Blue
07  Just To Cry
08  Think It Over
09  Houston

Bonus-Tracks:
10. Leavin’ Trunk
11. Little Man Dancing
12. Spoonfull

Extra:
13. Interview

Photos:

http://www.mig-music.de/wp-content/uploads/2015/08/MillerAnderson_Foto_01.jpg

Share This