• CD
  • Date : 28.03.2013
  • Package : CD Digipack
  • Running Time CD : 45:52
  • CD@Shop

Miller Anderson – Bright City

Von 1969 bis 1972 war Miller Anderson Mitglied bei The Keef Hartley Band mit der er nicht nur auf dem Woodstock Festival spielte sondern während dieser Zeit auch fünf Alben aufnahm: “Halfbreed”, “Battle of North West Six”, “Overdog”, “The Time Is Now” und “Little Big Band Live”. Nach der Veröffentlichung des letzten Albums verließ er die Band um seine Solokarriere zu verfolgen und sein erstes Album “Bright City” für Deram Records aufzunehmen. Unterstützt wurde er von Gary Thain und Peter Dines von der Hartley Band sowie von Mick Weaver (Wynder K Frogg), Junior Campbell von Marmalade, Neil Hubbard von der Grease Band, Lyn Dobson, Eric Dillon, Harold Beckett und Madeline Bell (Blue Mink) und Tracy Miller als Background Sängerinnen.

Das Album mit seinen sieben Songs wurde ursprünglich im Jahre 1971 veröffentlicht, auf dem auch “High Tide and High Water” zu finden ist, das er 2004 für sein Album “Bluesheart” noch einmal aufnahm.

Miller spielte und tourte außerdem mit Savoy Brown, Mountain, T Rex, Donovan, Deep Purple, Jon Lord, Pete York, Spencer Davis Group und seiner eigenen Band. Aktuell kann man ihn zusammen mit The Hamburg Blues Band und dem Jon Lord Blues Projekt (welches nach Jon Lords Tod von Pete York angeführt wird) erleben.

Kris Gray

Player

TRACKLISTING:

1. Alice Mercy (To Whom It May Concern)
2. The Age Of Progress
3. Nothing In This World
4. Bright City
5. Grey Broken Morning
6. High Tide, High Water
7. Shadows ‘Cross My Wall

Bonustrack:
8. High Tide High Water (Live)

Share This