• CD
  • Date : 28.03.2014
  • Package : CD Digipac
  • Running Time CD : 38:18

Ron Wood – Gimme Some Neck

Ron Wood meisterte die Herausforderung seines dritten Solo-Albums mit einer erstklassigen Song-Auswahl und stellte erneut seine Fähigkeiten als Songwriter, überzeugender Sänger und großartiger Instrumentalist unter Beweis. Seine Freunde Mick Jagger, Keith Richards, Charlie Watts, Ian McLagen, Jim Keltner, Dave Mason und Bobby Keys sorgten für das Rock-Fundament, das vom Crusaders-Bassisten „Pops“ Popwell mit einer „funky“-Farbe untermalt wurde.

 

Produzent Roy Thomas Baker machte wie immer einen ausgezeichneten Job und sorgte für diesen lockeren, prahlerischen Roadhouse-Sound, der von Anbeginn an die Seele des Rock’n’Roll war. Die Lebendigkeit in diesen Songs ist immer spürbar und unterscheidet sich so sehr von den vielen sterilen Produkten, die während dieser Zeit die Studios verließen.

Ein herausragender Track ist „Seven Days“, exklusiv von Bob Dylan für Ron Wood geschrieben. Unterstützt vom kraftvollen Spiel des Fleetwood Mac -drummers Mick Fleetwood, arbeitet Ron Wood’s brennende Gitarre gegen beeindruckend ausdrucksstarken „dylanesken“ Gesang. Schwer zu glauben, dass Ron Wood und nicht Bob Dylan selbst die Vocals eingesungen hat.

 

8 der 11 hier vertretenen Songs sind von Ron Wood selbst verfasst. Die meisten davon sind wunderbare Beispiele für klassische britische Rockmusik, ähnlich den Songs, die die Faces zu einer der wichtigsten Bands der 70er machten, und die zweifellos dazu beigetragen haben die Rolling Stones in einer entscheidenden Phase zu verjüngen. „Infeckshun“ lebt in seinem Jam-Charakter von dem ungeheuren Einfühlungsvermögen der beteiligten Musiker. „Buried Alive“, der rockigste Song des Albums, könnte schon beinahe als ‚Rolling Stones‘-Song durchgehen.„F.U.C.Her“, mit seinem geistreichen, humorvollen Text, klingt, als würde Chuck Berry vom Funk geküsst. Das Album schließt mit einem Song, der gut als Ron Wood’s Motto im Rock’n’Roll wie im Leben allgemein stehen kann: „Don’t Worry“.

Tracklisting:

01.    Worry No More    02:36
02.    Breakin My Heart    04:20
03.    Delia (Interlude C)    00:42
04.    Buried Alive    03:37
05.    Come To Realise    03:53
06.    Infekshun    04:03
07.    Seven Days    04:00
08.    We All Get Old    04:10
09.    F.U.C.Her    03:15
10.    Lost And Lonely    04:17
11.    Don't Worry    03:25

Total:    38:18

Share This