• 2CD
  • Date : 29.10.2010
  • Package : CD Digipack
  • Running Time CD : 1:23:11
  • 2CD@Shop
http://www.mig-music.de/wp-content/uploads/2015/09/String-Commander_300px72dpi-300x51.png

Todd Sharpville – Porchlight

Ohne Zweifel ist Todd Sharpville einer der begnadetsten neuen Blues-Gitarristen.

In London geboren, gewann er 1995 den Preis als „Best UK Guitarist“ – in seiner bewegten Karriere spielte bereits mit Größen wie Leo Sayer, Albert Hammond, Snowy White, Paul Lamb, Keith Dunn, Mick Taylor, Robbie Williams, Van Morrison, Peter Green, George Michael, Taj Mahal, Albert Collins, Georgie Fame, Kim Wilson, Joe Louis Walker, Tommy Castro, Brian May und war Teil der reformierten Yardbirds.
„Porchlight“ wurde in den USA von dem Roomful Of Blues-Gründer und zweimalig Grammy- nominierten Duke Robillard produziert.

Duke Robillard: “Todd Sharpville Talent als Songwriter, Sänger und Gitarrist grenzt an „Genie “und seine Mischung aus Pop-Sensibilität mit starken Blues-Feeling schafft eine Einzigartigkeit, die wirklich beeindruckend ist. Dies war eines der besten Projekte, an denen beteiligt war. Es war eine Freude, mit ihm dieses Album aufzunehmen und ich bin stolz auf das, was wir hier auf seinem US-Debüt geschaffen haben.“
Das Album enthält Gastauftritte von Duke Robillard, Kim Wilson (Frontmann der Fabulous Thunderbirds, zudem der weltweit größte lebende Mundharmonika-Spieler) und der Blues-Legende Joe Louis Walker. Alle drei Namen sind unter den Blues-Fans Synonym für Qualität und guten Geschmack.

Todds Vater starb, als die Pre-Produktion für das Album begann.
Diese emotionalen Aspekte sind in den gesamten Aufnahmen spürbar, vor allem im Titelstück, einer Widmung an seinen Vater.
Laut Todd steht das “Porchlight” symbolisch für die “heimatlichen Feuer, das unser Lieben für uns in der Unterwelt brennen lassen, darauf wartend uns liebevoll zurück nach Hause zu unserem Schöpfer zu führen.
Bis dahin wird das menschliche Leid durch irdische Porchlights erleichtert, durch dieses Licht nähern wir uns zu Lebzeiten der wahren Göttlichkeit, der Grundlage für unser irdisches Dasein: Familie, Sicherheit, moralische Führung & Liebe “.

Todd wird enorm von seinen Kollegen in der internationalen Bluesszene respektiert , aber seine Vergangenheit ist turbulent und seine Herkunft mag überraschen: Er ist der weltweit erste „blaublütige“ Bluesman, ein Mitglied einer der ältesten aristokratischen britischen Familien, von königlicher Abstammung.
Er überstand einen 4-jährigen Kampf um sein Kind mit seiner Ex-Frau nach einer turbulenten Scheidung, die ihn an die vorderste Front der „Fathers Rights“-Debatte katapultierte (tatsächlich wurde einer seiner Songs kürzlich von der US-Fraktion der “Fathers 4 Justice” auf der Startseite ihrer offiziellen Website verwendet).

Er erlebte einen emotionalen Zusammenbruch nach dem Scheitern seiner Ehe und verbrachte einen Monat in einer britischen psychiatrischen Klinik um sich von einer reaktive Depression zu erholen.
Hier schrieb er auch die Ballade “Why Does It Rain?” und das humorvolle Liedchen “Busted in Pieces“. Todd Sharpville spricht sehr offen über diese Erfahrungen und über sein Privatleben.
Todd lehnte zudem ein Angebot der britischen Konservativen Partei ab, die ihn für die Wahl als Mitglied des Parlaments vorgeschlagen hat.
Todd ist ein eloquenter Erzähler mit einer charmanten und geistreichen Persönlichkeit.
Nicht nur aus diesem Grund wird MIG-Music mit Todd Sharpville eine große Interview-Tour in den USA absolvieren.

Todd spielte im Vorprogramm von Pink, Joe Cocker und BB King. Eine US-Tour wird derzeit mit der Tommy Castro Band (fünffacher Blues Music Award Gewinner 2009) vorbereitet.

 

Player

Tracklisting:

CD1:

  1. If Love Is A Crime
  2. Lousy Husband (But A Real Good Dad)
  3. Used
  4. Why Does It Rain?
  5. Can't Stand The Crook
  6. Everything Will Be Alright
  7. Old Feeling

CD2:

  1. When The World's Not Enough
  2. When The Blues Come Calling
  3. If That Ain't Love What Is?
  4. Legacy Of Greed
  5. Whole Lotta Lady
  6. Misery
  7. Busted In Pieces
  8. Porchlight