http://www.mig-music.de/wp-content/uploads/2016/12/Trilok_quer-1024x573.jpg
  • Facebook
  • Twitter

Trilok Gurtu tritt am 01. Februar 2017 in Glasgow zusammen mit seiner Kollegin Evelyn Glennie auf. Die zwei größten und innovativsten Perkussionisten werden beim Celtic Connections Festival anläßlich des 70. Jahrestags der Indischen Unabhängigkeit die Weltpremiere ihres gemeinsamen Werks „The Rhythm In Me“ feiern. Beide standen schon in Eindhoven zusammen auf der Bühne, wo sie ihr Publikum mit ihren außergewöhnlichen Klängen begeisterten.

Die dreifache Grammy-Preisträgerin Evelyn Glennie hat bei mehr als 200 Projekten mit internationalen Komponisten und Künstlern wie Béla Fleck und Björk zusammengearbeitet. Der Lebenslauf des indisch-stämmigen Trilok Gurtu sieht ähnlich beeindruckend aus. Er arbeitete mit namhaften Künstlern wie Jan Garbarek, Zakir Hussain, Salif Keita, Huun Huur Tu, Hariprasad Chaurasia, Gilberto Gil und Annie Lennox zusammen.

Begleitet werden die beiden von dem indischen Violinisten Kumaresh Rajagopalan und dem Pianisten Phillip Smith. Support ist der Dudelsack- und Flöten-Virtuose Jarlath Henderson, der gute Kritiken für sein Solo-Debüt „Hearts Broken, Heads Turned“ erzielte, einer Sammlung von neuarrangierten traditionellen Liedern.

Das Konzert findet am 01. Februar 2017 in der Royal Concert Hall in Glasgow statt.

Bei uns im Katalog von Trilok Gurtu:

Crazy Saints

Collectors Premium Jazz – Bad Habits Die Hard & The Glimpse

Collectors Premium Jazz – Crazy Saints & Believe

 

Share This