http://www.mig-music.de/wp-content/uploads/2017/10/BoudewijnBonebakker001_web.jpg
  • Facebook
  • Twitter

Traurig, aber wahr. Boudewijn Bonebakker, Mastermind von Gingerpig, vermeldet das Ende der erfolgreichen niederländischen Retro-Rocker. Nach acht Jahren, drei Albumveröffentlichungen und das vierte gerade in der Mache, hat sich Gingerpig schweren Herzens entschlossen, ihr Unterfangen „zu parken”, wie Boudewijn bei Facebook schreibt.

“Unterschiedliche Tagesordnungen, das persönliche Leben allgemein sowie die Band unter einen Hut zu bringen – all das ließ sich nicht länger mit dem kreativen „flow“ vereinbaren. Wir haben den nötigen Funken verloren, unseren Traum und Gingerpig am Laufen zu halten.

Es war ein Höllenritt von einem Traum zu versuchen, unseren Platz in der Musikwelt zu behaupten, und die meiste Zeit fühlte es sich an, als gingen wir in die falsche Richtung. So hat uns letzten Endes die Realität eingeholt. Das Blut ist dick und keiner weiß genau, ob der Funke nicht mal wieder zünden wird, für den Moment jedoch lassen wir das Thema auf sich beruhen.

Tausend Dank an alle, die uns während der letzten acht Jahre unterstützt haben; ein warmherziges Dankeschön an alle Musiker, die bei diesem Trip mitgemacht haben (ihr selbst wisst am besten, wer angesprochen ist), sowie alle bei Suburban Records und MIG Music für ihre Arbeit. Und zu guter Letzt geht unser besonders herzlicher Dank an Pieter Kloos, der uns geholfen hat, unseren eigenen Sound zu finden, zu behüten und unsere musikalische Identität immer wieder herauszufordern. Wir werden uns wiedersehen.“

Die MIG Family verabschiedet sich schweren Herzens von Gingerpig. Danke für eure unbändige Kreativität und den Rock, den ihr zelebriert habt. Wir hoffen, dass der Funke bald doch wieder glimmt, dann holen wir mit euch tief Luft, um den Phoenix wieder aus der Asche zu heben!

Boudewijn hat jetzt die Gitarre bei Monomyth übernommen.

Share This