http://www.mig-music.de/wp-content/uploads/2018/02/leonRedbone680x350.jpg
  • Facebook
  • Twitter

Neues auf Moosicus Records. Mit der Veröffentlichung von Leon Redbone begeben wir uns zurück in das Jahr 1977. In diesem Jahr absolvierte Leon zwei Konzerte in Bremen, die nun am 27. April über M.i.G. music weltweit zum ersten Mal den Fans und solchen, die es werden wollen, zugänglich gemacht werden. Dabei tritt besonders seine spezielle Art deutlich zu Tage. Er verstand es meisterhaft die Musik der 1920er Jahre mit Blues, Ragtime und Folk zu verbinden, gekrönt von seiner eigenwilligen Art des Gesangs.Er singt, trällert, jodelt, pfeift und summt und versteht es mit seiner warmen und intimen Stimme die Fans zu erreichen.

Die beiden Konzerte der CD zeigen trotz der zeitlichen Nähe einen völlig unterschiedlichen Leon Redbone. Während er beim Konzert aus der „Glocke“ Unterstützung von Jonathan Dorn an der Tuba erhielt, war sein Auftritt in der „Post-Aula“ ein reiner Soloauftritt. Beide Konzerte leben von Leons einzigartiger Art der Performance, der Verbindung zwischen Blues als Basis und den Einflüssen des Folk-Jazz. Was anfangs noch als schräg, weil ungewohnt, erscheint, entwickelt sich mehr und mehr zu einer Aufnahme mit Charme und Charakter. Fans sollten sich das Datum rot im Kalender vormerken!

Share This