fDELUXE

Gaslight (Art of Groove)


  • CD
  • Date : 21.10.2011
  • Package : CD Digipack
  • Running Time CD : 42:09
  • CD Single
  • Date : 21.10.2011
  • Package : Single Digipack
  • Running Time CD : 19:30
  • Details : CD Single Gaslight
  • 12 Inch Maxi Vinyl
  • Date : 07.10.2011
  • Running Time : 18:37
  • Details : Drummers And Healers

fDELUXE – Gaslight

Art Of Groove_LOGO_72-dpi

Im Funk bricht ein neuer Zeitabschnitt an, denn die Mitglieder einer bekannten Band „formerly known as“ The Family haben wieder zusammengefunden. Mit nur einem Album hatte sich die Band 1985 eine passionierte Fangemeinde erspielt, die sehnsüchtig auf die Veröffentlichung eines Nachfolgers wartete. Das lange Warten hat nun ein Ende: Family-Fans, hier kommt fDeluxe.

Das erste Album „The Family“ war eine von Prince produzierte Veröffentlichung im Hause Warner Brothers. Die von der Kritik gefeierte Platte enthielt den Top- 10-Hit „Screams Of Passion“ und den von Sinéad O‘Connor gecoverten Welthit „Nothing Compares 2 U“. Unglücklicherweise erlag die Band alsbald einer Vielzahl von unterschiedlichen Zwängen. Während die Mitglieder den freundschaftlichen Kontakt aufrechterhielten, gingen sie beruflich doch getrennte Wege.

Solange bis ihre gemeinsame Freundin Sheila E. sie überzeugte, bei einem riesigen Charity-Konzert im Forum von Los Angeles mitzumachen. Ein Jahr danach überredete sie Questlove von The Roots, bei seiner Grammy Aftershow Party aufzutreten, die sich als echter Renner herausstellte. Beide Gigs verlangten förmlich danach, dass die Gruppe ihre Kräfte erneut bündelte und sich auf das zweite so langerwartete Album konzentrierte. St. Paul Petersen und Susannah Melvoin machten sich ans Schreiben, riefen Eric Leeds und Jellybean Johnson ins Studio, schlugen sich mit den rechtlichen Anforderungen wegen des neuen Namens herum – und das aufregende Ergebnis ist fDeluxe!

Wie zuvor bei The Family dreht sich bei fDeluxe alles um die vielseitigen Fähigkeiten der vier Gründungsmitglieder. Die Lead-Sängerin und Komponistin Susannah Melvoin wuchs in einer in L.A. ansässigen Musikerfamilie auf. Ihr Talent stammt vom Vater Mike Melvoin, einem klassisch ausgebildeten Pianisten, der als Studiomusiker (u.a. mit Peggy Lee, Paul Horn, Gabor Szabo, Herb Ellis) arbeitete. Susannahs Projektliste glänzt mit namhaften Acts wie Prince, Madonna, Quincey Jones, Eric Clapton, Seal, Trevor Horn, William Orbit, Erykah Badu und Questlove. Sie war regelmäßig mit Roger Waters und der Band ihrer Zwillingsschwester Wendy & Lisa auf Tour.

Aus einer gleichermaßen musikalischen Familie stammt St. Paul Peterson, der bei fDeluxe als Leadsänger, Komponist, Multi-Instrumentalist und Produzent tätig ist.
Seine Mutter Jeanne Arland ist nach wie vor in der Jazzszene von Minnesota aktiv, ebenso wie seine Brüder und Schwestern. Als er mit gerade mal 17 Jahren aus den Reihen von The Time zum Bandleader der Family wurde, ging es für ihn Schlag auf Schlag. Neben seinen eigenen CDs, die etliche R&B-Top-40-Singles enthielten, ist Paul mit Keyboard, Bass, Gitarre oder Vocals an der Seite von Stevie Wonder, David Sanborn, Digital Underground, Mavis Staples, Chaka Khan, George Benson und weiteren Künstlern zu finden. Seine Arbeit als Songwriter wurde für einen Grammy nominiert.

Der Saxophonist und Flötist Eric Leeds ist besonders für seine Arrangements bei Princes Revolution bekannt. Unter dem Namen Madhouse nahm er zusammen mit Prince zwei Jazz-Fusion-Alben auf (landete nebenbei einen Top-5-Hit in den R&B-Charts) und produzierte drei von der Kritik gefeierte Solo-Alben. Sein typischer Sound ist auf den Platten so unterschiedlicher Musiklegenden wie James Brown, George Clinton, George Benson, Jimmy McGriff, Chaka Khan und Kid Creole & The Coconuts zu hören.

Als der ursprüngliche – und einzige – Drummer für The Time, gehört Jellybean Johnson zu jener seltenen Art von Musikern, die länger als 20 Jahre ein- und derselben Band am selben Platz treu gewesen sind. Bei fDeluxe zeigt der Schlagzeuger, dass er außer funky Beats noch einiges mehr kann und glänzt auch an der Gitarre.

Jellybean hat Janet Jackson produziert (mit dem Nummer-Eins-Hit „Black Cat“), sowie New Edition, Alexander O‘Neal, Nona Hendryx, Karen White, Cherelle und die Band Mint Condition, die er auch entdeckte.
Auf der neuen CD vermischt sich die Essenz der Ur-Family mit späteren Einflüssen und ansteckenden musikalischen Rundreisen. Tanzen, Romanzen und viel Funk – die erfahrenen Studioprofis und Bühnenmusiker von fDeluxe wissen, wie man mit cleverem und modernem Songmaterial sein Publikum zum Toben bringt.
Wer nun glaubte, dass der Sound von Minneapolis in den frühen Neunzigern untergegangen sei, sollte sich auf eine handfeste Überraschung gefasst machen.
Die Wiederauferstehung von fDeluxe könnte sich auf das gesamte Funk-Genre auswirken!

 

Player

Tracklists:

01.DRUMMERS AND HEALERS
02.OVER THE CANYON
03.GASLIGHT
04.BEAUTIFUL YOU
05.@8
06.THE VIGIL
07.LEEDS LINE
08.LOVER
09.WHEN YOU GO
10.SANCTIFIED
11.LAST HOUSE ON THE BLOCK

http://www.mig-music.de/wp-content/uploads/2016/01/fDELUXE_Gaslight_CDS_300px72dpi.png

Gaslight (CD - Single)

1. Gaslight (album version) (4:17)

2. Midnight Gaslight (Jackhouse Remix) (5:38)

3. Gaslight (MMI Remix) (4:33)

4. Gaslight (extended version) (5:02)

http://www.mig-music.de/wp-content/uploads/2015/10/fDELUXE_Over_The_Canyon_Sanctified_CDS300px72dpi.png

CDS Over The Canyon/Sanctified

„Over The Canyon” - Radio Edit
„Over The Canyon” - Album Version „Sanctified” - Album Version
„Sanctified” - Strawberrius Remix

http://www.mig-music.de/wp-content/uploads/2016/01/fDELUXE_Drummers_And_Healers_Maxi_LP300px72dpi.png

DRUMMERS AND HEALERS (12INCH-MAXI VINYL)

Side A:
1. Drummers And Healers (5:53)
(St.Paul Peterson, Susannah Melvoin, Doyle Bramhall II, Jason Peterson DeLaire)
Amsterdam Remix
Remixed by St. Paul for St. Paul Productions & JP DeLaire for Tender Girl Music

2. Sanctified (2:34)
(Oliver Leiber, Susannah Melvoin, St.Paul Peterson)
Strawberrius Remix
Remixed by John Fields

Side B:
1. Midnight Gaslight (5:37)
(St.Paul Peterson, Susannah Melvoin)
Jackhouse Remix
Remixed by GirlBrothers

2. Gaslight (4:33)
(St.Paul Peterson, Susannah Melvoin)
MMI Remix
Remixed by St. Paul for St Paul Productions, PP DeLaire for
Tender Girl Music & James „Fluff“ Harley for World Record Productions

http://www.mig-music.de/wp-content/uploads/2015/06/fDELUXE_Drummers_And_Healers_remixes_CDS300px72dpi.png

DRUMMERS AND HEALERS (CD - Single)

1. Drummers And Healers (album version) (3:48)
(St.Paul Peterson, Susannah Melvoin, Doyle Bramhall II, Jason Peterson DeLaire)

2. Drummers And Healers (Tchad Blake Remix) (6:50)
(St.Paul Peterson, Susannah Melvoin, Doyle Bramhall II, Jason Peterson DeLaire)
Remixed by Tchad Blake

3. Drummers And Healers (Amsterdam Remix) (5:53)
(St.Paul Peterson, Susannah Melvoin, Doyle Bramhall II, Jason Peterson DeLaire)
Remixed by St.Paul for St.Paul Productions & JP DeLaire for Tender Girl Music

4. Drummers And Healers (extended version) (6:38)
(St.Paul Peterson, Susannah Melvoin, Doyle Bramhall II, Jason Peterson DeLaire)

5. Over The Canyon (album version) (3:50)
(St.Paul Peterson, Susannah Melvoin, Jason Peterson DeLaire)

6. When You Go (alternative piano mix) (3:18)
(St.Paul Peterson, Susannah Melvoin)

 

 

 

Share This