• 3CD
  • Date : 28.10.2022
  • Package : CD Jewel Case Box
  • Running Time CD 1 : 61:19
  • Running Time CD 2 : 54:24
  • Running Time CD 3 : 52:05

Duke Robillard – Duke’s Mood – Live In Bremen 1985 / 2008

Duke Robillard war einer der Gründer von Roomful Of Blues in den frühen 1970-er Jahren und ersetzte Jimmy Vaughan bei den Fabulous Thunderbirds in den 1990-er. Er war Sideman von Robert Gordon und Bob Dylan, Kernmitglied des New Guitar Summit mit u.a. Jay Geils, Gerry Beaudoin und auch Randy Bachmann in den 2000-er Jahren und schaffte es mitlerweile auf 37 (!) eigene Alben.

 

Sein letztes Studiowerk “They Called It Rhythm and Blues” vom März d.J., u.a. mit John Hammond, Sue Foley und Kim Wilson, ist in Amerika für mehrere Blues-Awards nominiert.

 

1985 trat Duke Robillard zum ersten Mal in Bremen auf, damals noch mit den Pleasure Kings. Das zweite Konzert gab er 23 Jahre später im Bremer Musikschuppen “Moments”, diesmal mit der Duke Robillard Band. Ende Oktober kommt “Live In Bremen 1985/2008″ in einem CD-Boxset auf den Markt, die Liner Notes hierzu schrieb der britische Jazz- und Blues-Spezialist Trevor Hodgett (Mojo, Record Collector, Blues In Britain …).

Tracklist:

CD 1 Live in Bremen 1985:

  1. Anything it takes 04:32
  2. It's my own business 04:16
  3. Duke's mood 07:27
  4. Too hot to handle 04:49
  5. Someone 02:38
  6. Long gone baby 06:58
  7. Tore up 04:58
  8. T-bone boogie 06:52
  9. Let me love you baby 05:54
  10. Tramp 07:07
  11. Closing theme 05:48

CD 1 total: 61:19 Min

 

CD 2 Live in Bremen 2008:

  1. Jump the blues for you 04:05
  2. My tears 08:53
  3. Blue coat man 06:18
  4. Do the Memphis grind 11:32
  5. Gee I wish 06:20
  6. Fishnet 09:23
  7. Just because 07:53

CD 2 total: 54:24 Min

 

CD 3 Live in Bremen 2008:

  1. Swingin' with Lucy Mae 11:09
  2. Gonna get you told 05:58
  3. Goodtime Charlie 08:42
  4. Honey hush 06:35
  5. Glamour girl 09:08
  6. Bounce for Billy 07:57
  7. Hard way 03:36

CD 3 total: 52:05 Min