Various Artist

Emergency Funk Radio (ESC Rec.)


  • CD
  • Date : 24.04.2020
  • Package : CD
  • Running Time CD : 57:54

Various Artist – Emergency Funk Radio

Gitarrist Dean Brown, ein Amerikaner mit festen Wurzeln im Funk-Jazz, entwickelte die Grund-Idee für diese Auskopplung und legte besonderen Wert auf die bereits angesprochene Vielseitigkeit, denn er wollte keine reine Jazz oder Jazz-Funk Platte präsentieren, sondern verschiedene Sub-Stilrichtungen vereinen. Seinen Fokus legte hierbei vor allem auf junge Künstler. Die meisten Stücke auf „Emergency Funk Radio“ sind instrumental und konzentrieren sich vollends auf das Zusammenspiel der verschiedenen Instrumente. Natürlich bleiben die jazzigen Einflüsse im Vordergrund, aber der Zuhörer findet durchaus auch Ausflüge in andere Bereiche, zum Bespiel der Track „Morning Star“ beigesteuert von Avi Bortnick, ein minimalistisch-angehauchtes Stück mit Elektro-Elementen. Aber auch bezaubernd Vocals sind zu vermehmen, die Ausnahmestimme von Tonni Smith auf dem Lettuce-Song „Twisted“ zum Bespiel oder auch etwas souligere Vibes von Magnum Coltrane Price mit „I Got Mine“. Fans des instrumentalen Genres kommen noch mehr auf ihre Kosten, echte Anspieltips sind unter anderem Sam Kinigers Stück mit dem etwas merkwürdigen Titel „32-84-31-St“ oder auch das groovige Jazz-Trio aus New York, Medeski, Martin & Wood, das seine Komposition „Night Marchers“ eher im Funk ansiedelt.


 

Tracklist:

 

  1. Groove Warriors “Emergency Funk Radio” 1:27
  2. Soulive & DJ Spinna “Cash's Dream-Remix” 4:18
  3. Groove Warriors “Seven Groove Interlude” 0:27
  4. Magnum Coltrane Price “I Got Mine” 3:12
  5. Sam Kininger “31-84-31-St.” 6:18
  6. The Mackrosoft “Gynacamastia” 5:39
  7. Groove Warriors “Billy Groove Interlude” 0:31
  8. Lettuce (3) “Twisted” 5:15
  9. Medeski Martin & Wood “Night Marchers” 7:36
  10. Groove Warriors “Seven Groove Interlude” 0:36
  11. Avi Bortnick “Morning Star” 2:26
  12. Mother Funk Conspiracy “Funky McSunke” 7:21
  13. Dean Brown “Break Song” 6:48
  14. Soulive “Uncle Junior Remix” 6:00

total: 57:54