http://www.mig-music.de/wp-content/uploads/2016/11/Rockpalast-Dupree-Travers-Thorogood-Aswad-300x272.jpg
  • Facebook
  • Twitter

Hier eine Vorschau auf die kommenden ROCKPALAST-Releases.

Den Anfang (und das Ende für das Rockpalast-Jahr 2016) machen am 25. November 2016 als besonderes Highlight ASWAD mit ihrem großartigen Konzert von 1980. Die britische Reggae-Band aus London fand sich am 3. Juli im WDR Studio B in Köln ein. Zu diesem Zeitpunkt hatten sie erst zwei Alben herausgebracht (heute sind es knapp 30!). ASWAD zählt bekanntlich zu einflussreichsten Vertretern des British Roots Reggae. Sie entstanden einer Zeit sozialer Unruhen in England, in der Bewegungen wie Rock Against Racism oder Black & White Unite & Fight Vertreter unterschiedlichster Musikrichtungen (Punk, Ska, Reggae, Wave und Rock) vereinte. Später wurde die Band immer kommerzieller und verlor etliche ihrer ursprünglichen Fans. Das das sehr dubbige raue Konzert aus ihrer besten Zeit vor sitzendem Publikum stattfand, ist angesichts der sehr tanzbaren und mitreissenden Musik schwer nachzuvollziehen, war aber derzeit wegen der Kameras nicht anders möglich.

Folgende weitere Rockpalast-Konzerte stehen ebenfalls auf dem Plan: ein gut gelaunter CHAMPION JACK DUPREE am Klavier bietet Barrelhouse-Blues vom Feinsten. Sein Konzert und das von Bluesrocker GEORGE THOROGOOD & THE DESTROYERS wurden 1980 aufgezeichnet, der kanadische Multiinstrumentalist PAT TRAVERS und seine Band schafften mit ihrem Rockpalast-Auftritt 1976 den großen Durchbruch hierzulande.

Im März haben wir dann das fulminante Konzert von BLUE CHEER am Start und im April folgt der Mitschnitt von Peter Pankas JANE.

Bei derart alten Aufnahmen lassen sich unliebsame Überraschungen, die an den Bändern durch die Lagerung entstanden sind, während der digitalen Überspielung und Bearbeitung nie ganz ausschließen, so dass es hier und da auch mal zu Verzögerungen kommen kann.

Aus diesem Grund verschiebt sich die Veröffentlichung des nachfolgenden Rockpalastes vom Frühjahr in den August, dann machen wir einen Ausflug kurz hinter die mexikanische Grenze in einen zwielichtigen Schuppen namens „Titty Twister“ und zu TITO & TARANTULA. Bekannt geworden mit dem Kultfilm „From Dusk Till Dawn“, liefert die Band um Tito Larriva dreckigen und bluesigen Tex-Mex vom Feinsten. Und weil man davon ja nie genug hören und sehen kann, haben wir für euch drei komplette Konzerte aus den Jahren 1998, 2002 und 2008 klangtechnisch noch einmal überarbeitet!

 

 

 

Share This